Osteopathie Praxis Berlin Logo mit energetischen Linien

Osteopathie Praxis Berlin

Normen Wolke, M.Sc. D.O., Osteopath und Heilpraktiker


030 8571 7887 Email

Osteopathie

Alle Themen auf einen Blick

Was ist Osteopathie?

Craniosacrale Osteopathie Behandlung

Informationen über die osteopathische Medizin

 Erfahren Sie, was Osteopathie ist

Teilgebiete der Osteopathie

Der Therapeut arbeitet am Arm eines Patienten

Über die drei Teilbereiche der Osteopathie

 Craniosacrale, Viscerale, Parietale

Die Rolle der Faszien

Zeichnung von faszialem Gewebe der Schulter

Über die Bedeutung unseres Bindegewebes

 Faszien in der Osteopathie

Entstehung und Geschichte

Erstes osteopathisches Krankenhaus in Amerika

Vor ca. 200 Jahren in Amerika gegründet

 Geschichte der Osteopathie

Über den Begründer der Osteopathie

Dr Still im Kreise seiner Familie und Freunden - er war ein enthusiastischer und positiver Mensch

Leben und Biographie von Dr. Still

 Dr. Taylor Still

Ausbildung und Studium

Junge Osteopathie Studenten beim Lernen

Ausbildung und Studium sichern die Qualität der Osteopathie

 Ausbildung und Studium

Abschluss M.Sc.D.O

Bei Rückenschmerzen helfen die Hände des Osteopathen

Master of Science der Osteopathie

 Was bedeutet der Abschluss M.Sc.D.O?

Osteopath von Beruf

Die Ausbildung bereitet den Osteopathen darauf vor Menschen zu helfen - hier einer Patientin mit Unterleibsbeschwerden

Wie ist es, Osteopath zu sein?

 Erfahren Sie über den Beruf Osteopath

Was heißt was in der Osteopathie?

Osteoathisches Modell einer Hand und weitere Gegenstände

Erläuterung von osteopathischen Begriffen

 Glossar mit Marken und Titel

News aus der Welt der Osteopathie

Ein Forschungsprojekt namens DO-Touch.NET mit von VOD-Mitgliedern und unter der Leitung von Dr. Brian Degenhardt von der A.T. Still University (Kirksville, USA) sucht Antworten auf die Frage nach Nebenwirkungen in der Osteopathischen Behandlung. Das Projekt dient einerseits der Dokumentation professionellen osteopathischen Arbeitens, der Wissenschaft und Qualitätssicherung, anderseits kann es einen wichtigen Beitrag zu unserem Ziel leisten, den Osteopathen/die Osteopathin als eigenständigen Beruf zu etablieren. Die Studie wird in den USA bereits seit zwei Jahren durchgeführt, mehrere tausend Patientendaten wurden dort bereits erfasst.

Erstverschlimmerung nach Osteopathie

Nach medizinischen Eingriffen, kann es zu einem Phämomen kommen, das wir als Erstverschlimmerung bezeichnen. Wie sie entsteht und was sie bewirkt: So kann sich das allgemeine Befinden zum Beispiel sich im Verlauf einer Erstverschlimmerung bessern, Lokalbeschwerden hingegen können sich durchaus für kurze Zeit verschlechtern.

Was muss ich über Osteopathie wissen?

In diesem Bereich erhalten Sie Informationen rund um ein manuelles Untersuchungs- und Behandlungsverfahren, genannt Osteopathie. Angefangen bei der Definition, über medizinische Grundlagen und Geschichte bis hin zur Ausbildung und Berufsbild des Osteopathen. Sollten Sie noch tiefer ins Thema einsteigen wollen, oder sind Sie der Meinung, dass wichtige Aspekte fehlen, freue ich mich über Ihre Rückmeldung.

Die schnelle Zusammenfassung für die ganz Eiligen

Alles hängt mit allem zusammen. Die Osteopathie begreift den Organismus als untrennbare Einheit. Die körperlichen Strukturen stehen über dünne Bindegewebshüllen, die Faszien, miteinander in Verbindung. Diese spielen in der osteopathischen Therapie eine wichtige Rolle. Sie sind sozusagen die Wegweiser für den Osteopathen, der mit seinen Händen diesen Strukturen folgt und so von einer Körperstruktur zur nächsten gelangt. Faszien verbinden auch Körperstrukturen, deren Funktionen nicht in direktem Zusammenhang stehen. Wie über Leitungen können sie jedoch auch Funktionsstörungen übertragen, die ihre Ursache in einer ganz anderen körperlichen Region haben. Der Therapieansatz in der Osteopathie ist immer ganzheitlich: Der Patient insgesamt wird betrachtet.

Balance und inneres Gleichgewicht

Gesundheit ist nach Grundannahme der Osteopathie ein Zustand körperlichen Gleichgewichts, der durch äußere Einflüsse immer wieder ins Ungleichgewicht gerät. Unser Körper ist beim Auftreten von körperlichen Ungleichgewichten in Form von Erkrankungen stets bemüht erneut ein Gleichgewicht herzustellen. Er versucht, Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Sie zeigen sich zum Beispiel in Form der Blutgerinnung, wenn eine Wunde auftritt oder in der körpereigenen Immunisierung nach bestimmten Virusinfekten. Erkrankungen oder Schmerzen entstehen nach Vorstellung der Osteopathie dann, wenn durch Einschränkung der Bewegung eine Struktur nicht richtig funktionieren kann und es auf Dauer zu einer Schädigung der Struktur kommt. Ziel einer Osteopathie Behandlung ist es dann, die Selbstheilungskräfte des Körpers zu fördern oder wieder in Gang zu setzen.

  zum Seitenfang